Gittersystem


(Einen ausführlichen Text von Norbert Fischer zum Anlegen eines Koordinatensystems für die Grabung finden Sie hier: örtliches Meßnetz / local grid)

Das Grabungsareal wird mit einem örtlichen Koordinatengitter überzogen, die Eckpunkte vermarkt. Bei Bedarf werden einzelne Quadranten oder Strecken des Systems mit Maurerschnur und Meßbändern ausgespannt.
Auf diesem Gittersystem basiert die Kartierung der Funde und Befunde.
Das örtliche Gitter wird in das amtliche Vermessungsnetz, z.B. Gauß-Krüger-System, eingehängt.


zurück zu "G" - Gittersystem
zurück zu "M" - Meßnetz
zurück zu "O" - örtliches Meßnetz

www.grabungswoerterbuch.de © Norbert Fischer, Doris Fischer