Knubbe

Die Knubbe oder der Knubben (umg.spr.): Synonym Knorren; niederdeutsch Knubbe; zu Knopf.

->Knopf: von althochdeutsch Knopf, synonym Knoten, Knospe, Knauf, Knorren, engl. knop "Knauf, Knopf", schließlich von germ. knuppa- "zusammengeballte Masse, Klumpen".

-> der Knubbel (umg.spr.): Verdickung, kleine Erhebung; Verkleinerungsform von Knubbe.¹

Der Begriff Knubbe wird in der Keramikbeschreibung verwendet und meint dort eine knopfartige Anbringung an der Gefäßaußenseite, meist am Gefäßumbruch (größter Bauchdurchmesser), ebenfalls aus Ton.

Anbringung/Funktion:

Somit ist die Knubbe zum Terminus technicus aufgestiegen. Im Gegensatz dazu meint Knubbel eine uneindeutige Erhebung oder Verdickung, umgangssprachlich.
¹Gerhard Wahrig, Deutsches Wörterbuch (1980) s.v. Knubbe, Knubben, Knorren, Knopf, Knubbel.

© Gabriele Genova

Dieser Text wurde von Gabriele Genova für das Grabungswörterbuch verfaßt. Vielen Dank!

zurück zu "K"

www.grabungswoerterbuch.de © Norbert Fischer, Doris Fischer