Kohlenmeiler

Für zahlreiche Produktionsprozesse wurde Holzkohle in großen Mengen benötigt, so für Salzsiederei, Glasherstellung, Töpferei, Verhüttung.
Die Holzkohle wurde in Kohlenmeilern im Wald erzeugt. Die ehemaligen Standorte der Kohlenmeiler, die Meilerplätze, sind oft noch nach Jahrhunderten im Gelände erkennbar. Hinweise sind Holzkohlekonzentrationen, am Hang auch künstlich eingeebnete Stellen.

zurück zu "K"

www.grabungswoerterbuch.de © Norbert Fischer, Doris Fischer