Planum

Künstlich angelegte horizontale Fläche bei einer Grabung, die nicht dem Schichtverlauf im Boden folgen muß.
Meist erfolgt nach Abtrag mit Bagger oder Schaufeln der sogenannte "Feinputz" mit der Maurerkelle. Dabei werden feinste Farb- und Materialunterschiede im Boden sichtbar und die Befunde werden erkannt.
Im Gegensatz dazu steht die Methode des Grabens nach natürlichen Schichten.

zurück zu "P"

www.grabungswoerterbuch.de © Norbert Fischer, Doris Fischer